Wieso ist die Erfindung von der DeFi – SushiSwap plattform interessant ???

Immer mehr Menschen setzen auf die Stay at Home Economy und sind Bullish auf Kryptos. Vom Gefühl her erinnert der DeFi-Boom an die Ethereum ICO Bubble von 2017, wenn Ethereum 2.0 das Potential vollständig entfaltet hat, könnte die klassiche Finanzwelt durch die Nutzerfreundlichkeit von MetaMask und dem Token hin und her switchen verdrängt werden.

Heutzutage holt man sich nicht mehr eine teure Marketingagentur oder einen Unternehmensberater, sondern man kreiert einfach ein Projekt und präsentiert es der Community, in der Hoffnung es geht nach oben durch und wird ein One-Hit Wonder, so wie Bitcoin oder Ethereum.

Der Entwickler einer boomenden DeFi-Plattform verkaufte all seine Token, viele sprachen von einem Exit-Scam. SushiSwap wurde als Zeichen für die Liquidität an der dezentralen Uniswap-Börse gegründet.


Chef Nomi hat sich Vorbildlich verhalten und die 14 Million Dollar an die ETH Staatskasse zurückgegeben. Und er wird die Community entscheiden lassen, wie viel er als ursprünglicher SushiSwap Gründer davon verdiene.


Was ist überhaupt Sushi Swap und wozu diente es ???

Die Token des Sushi-Swap-Projekts, das erst zehn Tage zuvor live gegangen war, verloren in der Folge 88 Prozent ihres Werts, es war ein Alarmsignal für die Kryptowelt, zumal nicht einmal die Identität des SushiSwap-Erfinders bekannt ist. Er nennt sich Chef Nomi, nach einem Charakter aus den Computerspielen World of Warcraft und Hearthstone.

1Referenzen