Warum ist die Asymmetrische Verschlüsselung in der Blockchain interessant ???

Ethereum verwendet die asymmetrische Verschlüsselung um „Private Keys“, mit denen Transaktionen signiert werden in den Wallets zu schützen. Schon Julius Caesar (100 v. Chr.) benutzte ein einfaches symmetrisches Verschlüsselungverfahren (Caesar Algorithmus), während seiner Kriegsführung verschlüsselte er seine Botschaften indem er jeden Buchstaben seiner Nachricht um drei Stellen im Alphabet nach rechts verschob. Der Algorithmus funktioniert also nach der Formel „X = Y+3“, dass ist der Geheimschlüssel. Setzt man einen Buchstaben der Originalnachricht, also Y, in die Formel ein, erhält man X. Aus einem „M“ wird dadurch ein „P“.

  • Klartext: a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
  • Geheimtext: D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A B C

Dieses Verschlüsselungsverfahren ist natürlich aus der Mode gekommen und um es mal beispielhaft darzustellen, verhält sich die heutige Kryptographie so: Decimus und Lucius vergleichen den „Private Key“ mit der geheimen PIN einer EC-Karte und den „Public-Key“ mit der zugehörigen Kontonummer. Bei der asymmetrischen Verschlüsselung können mehrere Parteien einen „Private-Key“ als gemeinsames Geheimnis zum Ver- und Entschlüsseln von Nachrichten verwalten, der im Vorfeld über einen sicheren Übertragungskanal geteilt wurde.


Worin untescheidet sich die symmetrischen zur asymmetrischen Verschlüsselung und was sind überhaupt Pub/-Private Keys ???

Die asymmetrische Verschlüsselung unterscheidet zwischen Kanal- und Blockverschlüsselung. Bei der Kanalverschlüsselung wird jedes Bit eines Datenstroms einzeln verschlüsselt, jeder Knoten eines intelligenten Netzwerks (z. B. ein Switch) muss den ankommenden Datenstrom entschlüsseln, um ihn ordnungsgemäß zu verarbeiten, erneut zu verschlüsseln und an einen anderen Netzwerkknoten weiterzuleiten.

Bei der Blockverschlüsselung wird eine Nachricht gleicher Länge in einzelne Blöcke verschlüsselt. Der sogenannte AES (Advanced Encryption Standard) ist eine Blockverschlüsselung mit einer Schlüssellänge von 128 Bit bis 256 Bit. AES wurde vom der Nationalen Institution für Standards und Technologie spezifiziert und ist in den USA als erster öffentlicher Verschlüsselungsalgorithmus mit 192 Bit und 256 Bit Keylänge für staatliche Dokumente mit höchstem Geheimhaltungsgrad zugelassen.

  • Symmetrische Verschlüsselung (vglb. zentralisiert): Bei der symmetrischen Verschlüsselung wird der Key vor der Datenübertragung definiert und übergeben (z.B. Telefon, USB-Stick oder Persöhnlich). Eine verschlüsselte Nachricht muss dann nur noch mit einem Key decodiert werden.
  • Asymmetrische Verschlüsselung (vglb: dezentralisiert): Bei der asymmetrischen Verschlüsselung muss kein anderer Kanal (z.B. nur Internet) für die Keyübertragung gefunden werden. Die Verschlüsselung findet mit dem „Public Key“ statt, die Entschlüsselung mit dem zugehörigen „Private Key“.
  • Public Key (Geheimtext): Öffentliche Adresse, jedermann darf diese pseudonymisierte Verschlüsselung einsehen . Der „Public Key“ mit 128 Hex-Zeichen, entspricht „Privat Key“, der mit den kryptografischen Funktionen erstellt wurde. „Public Keys“ können mit „Privat Keys“ erstellt werden. Es kann jedoch kein „Privat Key“ aus einem „Public Key“ erstellt werden. Die Generierung von „Public Keys“ ist eine Einwegfunktion.
  • Private Key (Klartext): Private Adresse, ist nur dem Benutzer bekannt, der es entweder über eine Bibliothek oder über kryptografische Hash-Funktionen erstellt hat. Zufällige 256 Bit, 64 Hex-Zeichen. Dieser wird verwendet, um Ether-Transaktionen in der Blockchain zu signieren. Dieser sollte nicht öffentlich geteilt werden, da jeder, der die „Private Keys“ von dem zugehörigen „Public Key“ besitzt, die Nachricht entschlüsseln kann.

Ethereum verwendet die asymmetrische „Public Key“ Verschlüsselung. Da der aus dem Verschlüsselungsvefahren generierte „Privat Key“ für die Signatur von Transaktionen und als Zugriff auf ETH verwendet wird, muss er in der Wallet geschützt werden. Der „Private Key“ in Ethereum wird als zufällige 256 Bit generiert, was 64 (Hex) Zeichen oder 32 Bytes entspricht. Danach werden „Public Keys“ von Ethereum (128 Zeichen / 64 Bytes) unter Verwendung eines Algorithmus namens Elliptic Curve Digital Signature Algorithm (ECDSA) erstellt.


INSIDER: Sagenhaft !!!

Interessant ist übrigens auch, Julius Caesar (100 v. Chr.) lies in der Nähe der heutigen „Engers-Urmitzer Rheinbrücke – Kronprinz-Wilhelm-Brücke“ eine feste Holzbrücke über den Rhein bauen, um eine Strafexpedition gegen die Germanen auf rechtsrheinischem Gebiet durchführen zu können.

die-alten-roemer-engers-caesarblick

1Referenzen2Referenzen3Referenzen