ETHEREUM
Lesezeit 3 Mins

ETH 2.0 Multi-Client-Testnetze

Nach Angaben des Ethereum Blog’s ist das Testnet “Medalla-Netzwerk” am 4. August 2020 um 1300 UTC gestartet und simuliert nun das ETH 2.0 Netzwerk mit über 20.000 realen Netzwerkteilnehmern oder Validatoren, die im Ethereum Netzwerk ETH staken um Blöcke produzieren zu dürfen, alles was man dafür braucht sind 32 ETH (Simuliert) die gestaked werden. Es ist ein weiteres Multi-Client Netzwerk welches unter anderem, mit dem “Schlesi-Netzwerk” läuft. Ende des Jahres soll Phase 0 beginnen, wer weiß wie es dann wirklich abgeht hier, ich bin sehr optimistisch.

Von Mr. D. Ryan (Ethereum Research & Development) gibt es ein paar Infos aus dem News Release vom 3. August 2020: Seit dem Start der ersten Beta-0-Angriffsnetze haben wir folgende Angriffe vergeben: Jonny Rhea erhielt 5000 US-Dollar für die Durchführung eines einfachen DoS-Angriffs auf teku-attack-0, wobei einige fehlende grundlegende DoS-Schutzmaßnahmen in JVM-libp2p hervorgehoben wurden. Sein neues Angriffsnetz fällt unter die Beta-1-Kategorisierung mit aktualisierten Regeln und erhöhten Kopfgeldern – bis zu $15K für kritische Exploits.

Wieso ist das “Medalla”, “Schlesi” und “Spadina” Testnetzwerk interessant???

Medalla:

Mr. D. Ryan beschreibt, dass der Start von “Medalla” einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung von Ethereum 2.0 darstellt. Er konstatiert, dass die Beacon Chain gestartet werden kann, wenn das Testnetzwerk stabil läuft und es keine grundlegenden Fehler oder Bugs gibt. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich hier annmelden: Die Ethereum Foundation® hat mit dem Eth2 Validator Launchpad ein Tool veröffentlicht, welches das Staking wesentlich vereinfacht und es ermöglicht Rewards zu verdienen. Laut Afri symbolisiert der Name “Medalla” die Bedeutung des Netzwerks in dieser Phase für den Start von ETH2. Medalla-Validatoren im Ethereum-Testnetzwerk erhalten einen Anwesenheitsnachweis “Medaille” um an ihre Teilnahme zu erinnern.

Schlesi:

Schlesisches Thor 1902
Quelle: Schlesisches Thor 1902 – U-Bahnhof Schlesisches Tor – Wikipedia

U-Bahnwagen Typ A1 auf dem Bahnhof Schlesisches Tor Richtung Zoologischer Garten der schwarze Zugbegleiter Martin Dibolee (2.v.l) aus Kamerun, arbeitete bis 1919 als Schaffner – 1902 – 01.01.1902-31.12.1902 Es obliegt dem Nutzer zu prüfen, ob Rechte Dritter an den Bildinhalten der beabsichtigten Nutzung des Bildmaterials entgegen stehen. BERLIN: U-BAHN, 1902. Schlesisches railroad station at the zoological gardens in Berlin. At right is conductor Martin Dibobe of Cameroon. Photograph, 1902. – 01.01.1902-31.12.1902 It is in the duty of the user of the image to clear prior to usage if any Third Party rights preclude the intended use.

Ein weiteres wichtiges Ereignis on the track to ETH2 kündigte Parity Entwickler Mr. A. Schoedon an. Das Schlesi Testnet wurde erfolgreich geforked. Benannt nach einer U-Bahnhaltestelle in Berlin, Schlesisches Tor. Neben Schlesi ist Ende April auch das “Topaz” Testnetz gestartet, dass insgesamt für 3 Monate aktiv sein soll, bevor dann auf ETH 2.0 gepatcht wird. Topaz hat die Finale Config, welche das ETH 2.0 Mainnet voraussichtlich haben wird. Schlesi Genesis-Event

Spadina nicht Spanien, es ist eine U-Bahnstation in Toronto:

Spadina TTC streetcars
Quelle: Spadina TTC streetcars – Spadina (Toronto Subway) – Wikipedia

U-Bahnstation in Toronto – Das kommt mir spanisch vor

Laut einem Blog-Beitrag des Entwicklers der Ethereum Foundation®, möchte das Team ein zweites Testnetz für die Dauer von 3 Tagen in das Ethereum-Ökosystem bringen. Das Spadina-Testnetz ist gleich um die Ecke und wird parallel zum jetzt dynamischen Medalla-Testnetzwerk existieren. Es wird voraussichtlich Ende des Monats live gehen, wobei der Schwerpunkt auf Deposits und Genesis liegt. Das geplante Genesis-Datum ist der 29. September um 1200 Uhr UTC.

Follow my blog with Bloglovin

1Referenzen2Referenzenmfn]Spadina Gives Ethereum 2.0 Developers a Three-Day Testnet – CoinDesk[/mfn]