Ethereum Testnetzwerk Spadina not Spain its a Metro Station in Toronto xD

Laut einem Blog-Beitrag des Entwicklers der Ethereum Foundation, möchte das Team ein zweites Testnetz für die Dauer von 3 Tagen in das Ethereum-Ökosystem bringen. Das Spadina-Testnetz ist gleich um die Ecke und wird parallel zum jetzt dynamischen Medalla-Testnetzwerk existieren. Es wird voraussichtlich Ende des Monats live gehen, wobei der Schwerpunkt auf Deposits und Genesis liegt. Das geplante Genesis-Datum ist der 29. September um 1200 Uhr UTC.

Wann ist das Software-Update auf Ethereum 2.0 geplant ???

Ethereum 2.0 is right on the track: das lang erwartete Software-Update von einem Proof-of-Work-Modell zu einem Proof-of-Stake-Modell, gleichzeitig werden verschiedene andere Software-Verbesserungen implementiert. Wenn das Update aufgespielt wird, könnte Ethereum eine ziemlich krasse Welle schlagen.

Damit die neue Beacon-Chain ihren ersten (Genesis-) Block starten kann, sind 16.384 Validatoren mit mehr als 524.000 gestakten oder delegierten ETH im ETH2 Netzwerk notwendig.

Weiter kommentiert Ryan:

“UNS IST KLAR, DASS SOWOHL DIE ENTWICKLER ALS AUCH DIE COMMUNITY EIN WEITERES ÖFFENTLICHES TESTNETZ VOR DEM MAINNET STARTEN SOLLTE, GLEICHZEITIG WOLLEN WIR VERMEIDEN, DIE DYNAMIK VON MEDALLA ZU STÖREN.”

Ethereum

“WENN ALLES GUT GEHT, SOLLTE ES UNS MEHR SEELENFRIEDEN GEBEN, BEVOR WIR UNS SPÄTER IN DIESEM JAHR AUF DAS EIGENTLICHE GESCHÄFT STÜRZEN”

Nach Informationen von Raul Jordan soll das Software-Update für Ethereum 2.0 im Hauptnetz voraussichtlich im November gepatcht werden. Der Start wurde jedoch bereits mehrfach verzögert – und Justin Drake, Forscher der Ethereum-Stiftung, hat im Juli zudem geschrieben, dass ein Start im Januar 2021 wahrscheinlicher sei als das Ziel für November.

Die Entwickleraktivität von Ethereum und auch vom DeFi Netzwerk, steigt auf ein Siebenmonatshoch, dass bedeutet hier ist M8chtig was los ist und wir können uns höchstwahrscheinlich auf eine schnelle Transition in das neue Ethereum 2.0 Netzwerk freuen.

Daumen hoch an die Jungs von Ethereum, die hier wirklich das Maximum aus ihren Workflows rausholen um die Weltcomputerdatenbank noch in diesem Jahr 2020 auf PoS durchzudrücken. Das Netzwerk hat durch die hohe Nachfrage von Nutzern, mit massiv steigenden Transaktionsgebühren zu kämpfen. Time to Update ASAP !!!

1Referenzen2Referenzen