Die Trump Revolution – Ohne Mr. T keine Burning in Hell Edition an den Finanzmärkten !!!

Wir alle wissen es !!!

Der US-Präsident Mr. T ist einer der mächtigsten Menschen der Welt, die Börse und Twitter gehören definitiv zu seinen absoluten Lieblingstools, vielleicht können wir ja noch mit einem „Open Source Book“ und einer coolen Geschichte rechnen.

Er hat Amerika während der ersten Legislaturperiode bestmöglich geführt und wird am 3. November 2020 sicherlich seine zweite Amtszeit antreten. Die Frage ist nur, wie geht es danach weiter mit Mr. T weiter, also in vier Jahren 2024 ???

Gibt es bis dahin eine gesetzeskonforme Möglichkeit, ein längeres Zeitfenster als acht Jahre im Amt des Präsidenten zu definieren oder wird er seine Ziele auch außerhalb so durchsetzen können wie bisher??? Time will tell !! So long, You Fired !!

Hielt Trump, Mnuchins Team dazu an, Bitcoin zu verfolgen und den Handel einzuschränken ???

„Seien Sie kein Unterhändler“ soll Trump gesagt und zur Bitcoin-Verfolgung aufgefordert haben. „Wenn Sie den Handel nicht haben wollen, gut, Ihr Wirtschaftsteam wird ausführen, was immer Sie wollen“ hieß die angespannte Antwort des US-Finanzministers in, „The Room Where it Happend“.

Trumps-Regierung teilweise skeptisch gegenüber Kryptos.
• US-Finanzminister soll Krypto-Handel verfolgen und im Auge behalten
• Technologie soll sich weiterentwickeln (Ex-Coinbase Mitarbeiter angestellt zur Überwachung des US-Finanzsystem)


Auch Bitcoin wurde angeschnitten und da gab es jetzt ein paar Probleme, Donald Trump ist wenn man seine Tweets von 2019 als Basis nimmt, kein großer Freund von Bitcoin, wie weit Trumps Abneigung gegen Bitcoin geht, wird mit der Enthüllung durch John Boltons Buch, „The Room Where it Happened“: A White House Memoir‘ verdeutlicht.

Timestamp 1:402012, a special copy from David Drake to Donald Trump.

Danke und bis dann, make the world great again !!! ;-)

1Referenzen2Referenzen