Lesezeit 3 Mins

Was ist ENGINE MEDIA überhaupt???

In die richtigen Bahnen gelenkt, hat das Projekt 2017 ein spitzen Politiker aus Canada Mr. A. Igelman durch seine Bemühungen wurde aus Millennial Esports, das heutige Engine Media (“Engine” oder das “Unternehmen”, ehemals Torque Esports Corp.) geformt, es ist eine plattformübergreifende Mediengruppe, die für Esport/-Sport, Nachrichten-Streaming und Spiele verantwortlich ist. Die einzigartige Kombination aus Esport-Inhalten, Streaming-Technologie, Spieleplattformen, Datenanalyse und geistigem Eigentum und stellt eine absolute Niche im Esport Sektor dar.

Gaming im Allgemeinen und eSports im Besonderen sind eine einfache Wahl, um während der COVID-19-Krise an Popularität zu gewinnen, da sich immer mehr Menschen in der Wirtschaft, die zu Hause bleiben, Online-Inhalten zuwenden, sei es Streaming-Dienste oder Social Media- und Video-Chat-Plattformen. Aber Gaming und eSports macht wirklich Wellen und erreicht ein Millionen Publikum. Online-Videospiele haben nun sowohl Streaming als auch Social Media überholt.

Bitte akzeptiere die YouTube-Bedingungen, um dieses Video abzuspielen. Durch die Annahme wirst Du auf Inhalte von YouTube zugreifen, einem Dienst, der von einem externen Dritten bereitgestellt wird.

YouTube privacy policy

Wenn Du diese Mitteilung akzeptierst, wird Deine Auswahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

Casino-Betreiber müssen bereit sein sich anzupassen, oder sich darauf vorbereiten ihre Türe zu schließen.

Welche Auswirkungen hat die Drei-Wege-Kombination im Racing Land ???

Auf einer Jahres- und Sonderversammlung der Aktionäre am 15. Juli 2020 stimmten die Aktionäre von Engine für die Wahl des neuen Verwaltungsrats:

  • Veteran der Medien- / Technologiebranche, Gründer von CNBC und langjähriger CEO von TiVo, Tom Rogers (Executive Chairman von Engine Media) Lou Schwartz und Darren Cox, Co-CEO von Engine Media Ehemalige Vorstandsmitglieder von Torque Esports, Bryan Reyhani und Peter Liabotis Ehemaliges Frankly-Vorstandsmitglied Steven Zenz Hank Ratner, Executive für Medien, Sport, Unterhaltung und Telekommunikation und ehemaliges WinView-Vorstandsmitglied Ratner war zuvor Präsident und CEO der Madison Square Garden Company (MSG), stellvertretender Vorsitzender der Cablevision Systems Corporation; Chief Operating Officer von AMC Networks (ehemals Rainbow Media) und Präsident und CEO von Independent Sports and Entertainment (ISE). Er ist Präsident und CEO von Ratner Ventures und Mitglied der Verwaltungsräte von MSG Networks, der GF Sports and Entertainment und der Garden of Dreams Foundation.
  • Für die Umbenennung “Engine Media Hodlings”
  • So wie einem 1:15 Reverse Split um die Listung an einem regulierten Markt Nasdaq – Capital Market zu gewährleisten, nachdem alle Prüfungen regulatorischer Formalitäten erfüllt sind.

Wieso ist die Wandelschuldverschreibung von ENGINE MEDIA interessant???

Das Unternehmen ENGINE MEDIA® gab bekannt, dass eine erste Tranche in der Höhe von 1,05 Millionen US-Dollar abgeschlossen wurde. Die Optionsscheine, die im Rahmen dieser Finanzierung an die Inhaber von Schuldverschreibungen ausgegeben werden können, sind vom Abschluss der vollständigen Transkation in Höhe von 2 Mio. USD abhängig. Interessant ist auch, dass das Unternehmen darüber hinaus eine Hauptfinanzierung für Wandelschuldverschreibungen in Höhe von 1 Mio. USD unter ähnlichen Bedingungen abgeschlossen hat. So wie die am 19. August 2020 und am 15. September 2020 begebenen Wandelschuldverschreibungen, die in Anteile des Unternehmens umgewandelt werden können, mit Ausnahme der darin enthaltenen Verweise bezüglich des Aktienkurs, wurde von 7,50 USD auf 7,80 US-Dollar angehoben. Alle im Rahmen der Finanzierungen ausgegebenen Wertpapiere unterliegen einer gesetzlichen Haltedauer, die vier Monate und einen Tag nach Abschluss abläuft.

blocklogo 100x100 1

Was ist eine Wandelschuldverscheibung???

Schuldverschreibung sind im Großen und Ganzen Wandelanleihen von Aktiengesellschaften oder Holding-Gesellschaften, bei der neben dem Anspruch auf eine Rückzahlung des Nennwerts und der geringen Zinsen ein Wandlungsrecht in eine bestimmte Anzahl von Stammaktien zu einem vordefinierten Wandlungsverhältnis der emittierenden Gesellschaft besteht, dies wird vom Inhaber meist dann ausgeübt, wenn der Aktienkurs relativ unterbewertet ist.

Vorteil für Unternehmen

  • Aufnahme von (zunächst) Fremdkapital zu günstigerenBedingungen z.B. niedrigerer Zinssatz

Vorteil für Anleger

  • Es eröffnet die Chance, an Kursgewinnen der Aktie teilzuhaben; bei steigenden Kursen realisiert der Anleger durch Ausübung des Wandelrechts und Verkauf der Aktien zusätzliche Gewinne

1Referenzen2Referenzen