Wieso ist die Blockchain Technologie für die BMW Group interessant ???

BMW bereitet sich seit 2019 auf die Implementierung der Blockchain-Technologie vor, am besten natürlich direkt für den M8, um die Transparenz der Lieferkette im gesamten Netzwerk weiter zu optimieren und zu erhöhen. Das Projekt „PartChain“ soll laut BMW „eine jederzeit überprüfbare, manipulationssichere Erfassung und Transaktion von Daten in unserer Lieferkette“ ermöglichen, damit könnte Kinderarbeit vermieden werden. Weiter Infos auf der offiziellen Homepage: BMW GROUP


2 Blockchain-Vorteile für die Autoindustrie:

  • Stärkung des Vertrauen zwischen Automobilindustrie und Kunde
  • Vor allem die Bereiche Lieferketten (Vom Rohstoff Mining bis zur Fabrik), Finanzen und Mobilitätsdienstleistungen profitieren.
BMW

Mit dem Blockchain-basierten Konsortium MOBI, dem sich ein Großteil der weltweiten Automobilbranche angeschlossen hat. Etwa 120 führende Auto-, Mobilitäts-, und Technologieunternehmen haben bei der Mobility Open Blockchain Initiative ihr Engagement erkennen lassen, um gemeinsam die Blockchain in der Automobilindustrie zu revolutionieren. Um mal ein paar Namen zu nennen, dazu gehören unter anderem General Motors, Ford und BMW welches die Initiative mitbegründet hat, diese Arbeitsgruppe leitet unter anderem das Thema Lieferketten. Um das volle Potenzial einer quelloffenen Plattform ausschöpfen zu können, sind jedoch gemeinsame Standards nötig, hierzu müssen sich Regulierungsbehörden zusammenschließen, wenn es um behördenübergreifende Ziele und harmonisierte Vorschriften geht.


1Referenzen2Referenzen