ENTHÄLT PRODUKTPLATZIERUNG

Ethereum Geschwindigkeit, Energie und Gelegenheit ???

Wie gesagt, Ethereum ist und bleibt für immer BULLISH, auch wenn es weiterhin kurze Korrekturen gibt, könnte es nach dem das Software-Update aufgespielt wurde einen Ethereum Mooning geben. Alle Investoren die längerfristig in Ether investiert sind wünschen sich den Ether-Kurs von $500+ zurück. Das Ethereum ist eigentlich schon komplett überladen, die Transaktionenkosten sind enorm angestiegen, sodass es zu einem Kollaps im Netzwerk kommen könnte.

Ich liebe diese Visualisierung von TXSTREET der Ethereum-City wirklich sehr.

Als Übergangslösung kann Dank den Bemühungen von dem Tether-Token Team (das 1:1 gekoppelt an den US-Dollar ist), einen Support für ZK-Rollups angeboten werden, um den Druck auf Ethereum zu verringern. Dieser darf immer noch als Auslöser des Bitcoin Bullrun in Betracht gezogen werden. Die ETH2-Skalierung für Daten wird *vor* der ETH2-Skalierung für allgemeine Berechnungen verfügbar sein. Dies impliziert, dass Rollups für mindestens ein paar Jahre das dominierende Skalierungsparadigma sein werden: zuerst ~2-3k TPS mit eth1 als Datenschicht, dann ~100k TPS mit eth2 (Phase 1). Passen Sie es entsprechend an.

  • ZK-Rollups: Um Ethereum langfristig zu skalieren, können mit ZK Rollup 100te von Übertragungen zu einer einzigen Transaktion von Layer 1 (Main-Chain) auf Layer 2 (Side-Chain) zusammengefasst werden. Das Konzept ist ähnlich wie bei dem Bitcoin Lightning Network, dass eine Sidechain-basierte Skalierungslösung darstellt. Nachdem Software-Update könne ETH 2-3K Transaktionen pro Sekunde (TPS) validieren und nach der Einführung von Phase 1 bis zu 100K.

Das Ethereum Netzwerk kann nur ~ 15-20 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten. Zum Vergleich zu Visa ~ 1500. Der Mining-Prozess zur Validierung dieser Transaktionen ist absolut uneffizient, weil er so viel Energie schluckt.

Ethereum muss Skaliert werden, dabei ist es wichtig, dass die Grundeigenschaften wie Sicherheit und Dezentralisierung vorhanden bleiben. Diese Drei Dinge sind nicht einfach gleichzeitig zu erreichen.

Einige Ethereum Hardforks können mehr Transaktionen pro Sekunde liefern. Dies liegt jedoch daran, dass sie zentraler sind als Ethereum. Wenn sie die Dezentralisierung gefährden, beeinträchtigt dass auch die Offenheit und Sicherheit des System. Eth2 ist skalierbar, ohne die Leistung, Sicherheit oder Dezentralisierung zu beeinträchtigen.

Auch hier wie gesagt, der DeFi Sektor ist momentan jenseits von Gut und Böse, der Hype ist nicht zu stoppen und es wird im Endeffekt gerade genauso sinnlos Geld gedruckt wie mit Fiat übrigens. Es werden täglich neue Milliarden in den Sektor gepumpt, das DeFi Cap liegt mittlerweile bei knapp 10 Milliarden US-Dollar. Vor einigen Tagen wurde der Wrapped Bitcoin von DeFi auf Binance Blogpost gelistet. Der ganze Bereich im DeFi Sektor sieht auf jeden Fall, nach einem sehr nachhaltigen Projekt aus. Die Startups mit einem „plausiblen Konzept“ können hoffentlich den Cashflow generieren den Sie benötigen, um auch in Zukunft erhalten zu bleiben.

Interessant ist auch, dass Binance (Kryptowährung-Börse) an einem eigenen DeFi Projekt arbeitet, es bleibt also weiter spannend. In diesem Rasanten Tempo, wundert es nicht wenn es der absolute Durchbruch im Finanzsystem wird, der Definitiv das Niveau vom Bitcoin Bullrun 2017 erreichen könnte.

In Ethereum we trust. 1000 Year Bullrun !!!

1Referenzen2Referenzen3Referenzen4Referenzen5Referenzen