Lesezeit 2 Mins

Wieso werden Kirchen noch vom Staat finanziert ???

Zunehmend sind wir alle angekommen, um das Schlimmste zu beobachten, zu sehen und zu erwarten, wie traurig es wird, in welche Richtung sich die Kirche entwickelt. Die katholische Kirche dürfte nun auch in den Genuss von Bitcoin gekommen sein, oder zumindest das Geld riechen was verdient werden kann. Mit Blick auf z.B. die Missbrauchsskandale wird deutlich, dass die Kirche wenn sie ihren Ruf nicht komplett verlieren, mit absoluter Dringlichkeit eine effektive Reform benötigt.

Auf die Frage, wieso die Kirche noch vom Staat finanziert wird, konnte ein Pastor von einer katholischen Kirche nur eine relativ kurz und knappe Antwort an den Spiegel weitergegeben. Um es mal Beispielhaft darzustellen, wenn z.B. ein Familienmitglied verstorben ist, darf man in der Kirche noch seine 2cents spenden, während die Kirche wahrscheinlich genau dieses Geld, am OTC-Markt in Millionenhöhe verzockt ??? Hurra, unglaublich.

Bistum Eichstätt verzockt 50 Millionen Euro in USA – DER SPIEGEL

Auf der anderen Seite ist die Evangelische Kirche, die ebenfalls vom Staat finanziert wird, um deren Bischöfe zu bezahlen. Scheinbar reicht eine gute halbe Milliarde pro Jahr nicht dafür aus.

Millionen-Verluste der evangelischen Kirche: Ethisch korrekt verzockt

Wieso ist es interessant die Kirche zu tokenisieren ???

Ganz nach dem Vorbild unseres Mr. EM, CEO SpaceX, er erkundigte sich beim Chef von MicroStrategy, nach Möglichkeiten, das Firmenkapital von Tesla umzutauschen bzw. die Tokenisierung von Assets. Allerdings schaffen Kirchen keine Arbeitsplätze, nur für Prediger.

Es gibt wohl bereits einige Unternehmer, die eine “Krypto-Kirche 4.0” ins Leben gerufen haben, toll, viel Erfolg weiterhin. Von der Kirche selbst hat man ziemlich schnell nichts mehr gehört, aber die Botschaft kam auch so an: Der Glaube an eine Technik namens Blockchain ist jetzt endgültig zur Religion geworden. Immerhin ist eine weitere attraktive Einkommensquelle hinzugekommen, um die Party noch lange am laufen zu halten. Bei der nächsten Spende dürfen wir dann unser Handy zücken und den QR-Code scannen, der 3ETH sendet und wir bekommen 0.3ETH zurück, vielleicht.

1122334455