Warum ist Satoshi Nakamoto interessant ???

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters, die bisher immer korrekte News geliefert hat, sind die Worte „Chancellor on brink of second bailout for banks“ im Code des Genesis-Block (Block 0) von Bitcoin enthalten. Der Wort-Code ist eigentlich eine Überschrift aus der britischen „The (London) Times“ vom 3. Januar 2009. In dem dazugehörigen Artikel ging es um den damaligen britischen Schatzkanzler A. Darling und den gescheiterten Versuch der Regierung, die Wirtschaft auf der Insel zu beleben.

Der erste Bitcoin-Transaktions-Block entschlüsselt mit dem enthaltenen Wort-Code

Laut Eliseo waren dem Erfinder von Bitcoin, Nakamoto, „die finanziellen Orgien, die sich in der globalen Wirtschaft und unserem Bankensystem vor der Weltwirtschaftskrise aufgebaut hatten, deutlich unangenehm und er wollte eine alternative Lösung anbieten“.

Wenn ihr ein „Ich google mal nach Bitcoin“ in eurer Gesprächsrunde triggern wollt, gibt es definitiv schlechtere Möglichkeiten, als mit diesem Gedanken einzusteigen.

„Ja, genau. Und in welcher Kryptowährung genießt ihr es ???“

Natürlich ist das Gehör bei solchen Gesprächsthemen immer davon abhängig, ob ihr Euch in einer bildungsorientierten oder bildungsdistanzierten Gesellschaft befindet.

Interessant ist auch, dass die Email-Adresse von Nakamoto „satoshi@gmx.com„, bei GMX ein in 1997 gegründetes deutsches Webportal registriert wurde. Dieser Mail-Service wird eigentlich überwiegend von Deutschen genutzt. Kann unser „Held, der versucht die Welt zu retten“ aka der Bitcoin-Erfinder, Satoshi Nakamoto also nicht auch aus EU bzw. Deutschland stammen oder zumindest eng mit dem Deutschen-System vertraut sein ??? Ein Indikator wäre dies auf jeden Fall.

Satoshi Nakamoto

In diesem Sinne:

1Referenzen2Referenzen